Neuigkeiten
27.01.2018, 23:14 Uhr
Jahreshauptversammlung des CDU-Stadtverbandes Brackenheim mit Neuwahlen

Am 17.01.2018 fand die diesjährige Hauptversammlung im Gasthaus Adler in Botenheim statt. Als Gastrednerin konnte unsere Landtagsabgeordnete, Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch begrüßt werden.

v.l.n.r. Jutta Layher, Friedlinde Gurr-Hirsch, Thomas Paul, Helmut Kayser, Gisela Grashei

Für den Vorsitzenden Thomas Paul war es die letzte Veranstaltung in dieser Funktion. Aus beruflichen und familiären Gründen kann er dieses Amt in der Zukunft leider nicht mehr ausüben. Bei seinem Rückblick auf 5 Jahre kamen noch einmal sein überdurchschnittliches Engagement für den Stadtverband und die CDU zur Sprache. Der stellvertretende Vorsitzende Helmut Kayser bescheinigte ihm, dass er viel bewegt und angestoßen und ein sehr hohes Niveau erreicht habe, was auch von außen bestätigt wurde. Herzlichen Dank, lieber Thomas!

Die lange Suche nach einem Nachfolger blieb leider ohne Erfolg. Die Wahlen ergaben folgendes Ergebnis: Stellvertretende Vorsitzende bleiben Gisela Grashei, Helmut Kayser und Jutta Layher, Schriftführerin und Pressewart Margarete Ruchser (neu), Schatzmeister Nicole Morlok (neu), Internet- und Mitgliederbeauftragte Eva Wöhr (neu), Kassenprüfer Holger Andresen (neu) und Richard Eiselen. Zu Beisitzern wurden gewählt Michael Beier, Ulrich Kleinschrod, Iris Lang, Angelika Mertens (bisher Schriftführerin), Jens Morlok, Roland Morlok, Dr. Reinhard Ortwein, Thomas Paul (bisher Vorstand) und Marius Schuhmacher.

Leonhard Reinwald gab für die Junge Union einen Tätigkeitsbericht ab.

Der Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat Helmut Kayser gab einen Bericht aus der Gemeinderatsfraktion ab und verwies insbesondere auf seine Haushaltsrede vom 21.12.2017.

Hohe Einnahmen, aber starke Steigerung der Ausgaben, insbesondere bei den Kosten im Bereich „Bildung und Betreuung“ sind zu verzeichnen. Die CDU-Gemeinderatsfraktion verweist hier auf das Konnexitätsprinzip, d.h. wer bestellt muss bezahlen und das sind Bund und Land. Unsere beiden Abgeordneten wurden schriftlich gebeten, dies in ihrer politischen Arbeit zu berücksichtigen und uns zu berichten.

Weitere Themen: Stadtentwicklungsplan 2030, Flüchtlingsunterbringung und Integration, stark angespannte Situation im Wohnungsbau, WeinZeit im Schloss sowie das Megathema Medizinische Versorgung und das große Sorgenkind Schließung des Kreiskrankenhauses.

Kreisrätin Jutta Layher berichtete über ihre Arbeit im Kreisrat. Sehr fordernd war und ist der Beschluss des Kreistages vom November 2017, das Krankenhaus zu schließen. Das bleibt schmerzhaft für die Bürger. Landrat, SLK, Förderverein Krankenhaus und die Stadt Brackenheim sind zusammen mit anderen Akteuren stark damit beschäftigt, die Kreistagesbeschlüsse umzusetzen und für eine gute medizinische Versorgung in Brackenheim und im Zabergäu zu sorgen.

Friedlinde Gurr-Hirsch gab einen Überblick über die bundespolitischen Herausforderungen der aktuellen Regierungsbildung und vor allem auch über die Landesregierung in Baden-Württemberg. Dabei lobte sie die gute und konstruktive Zusammenarbeit in Stuttgart, insbesondere auch zwischen Winfried Kretschmann und Thomas Strobl.

Sie ehrte für 10-jährige Mitgliedschaft Andreas Blatt und Andreas Hügler, für 25 Jahre Dieter Arweiler, Roland Morlok, Eva-Maria Gerlach und Jürgen Gerlach sowie für 40 Jahre Heinz Frömming.

Die ausscheidenden Vorstandmitglieder Thomas Paul, Markus Arweiler, Angelika Mertens und Dr. Bernd Süßmann wurden ebenfalls mit Präsenten bedacht.

Am 04.02.2018 kommt die Saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer zum 4. Bürgerempfang in die Alte Kelter nach Meimsheim. Nach Generalleutnant Richard Roßmanith, Wolfgang Schäuble und Julia Klöckner ein weiteres Highlight in Brackenheim.

Auch gilt es, die Kommunalwahlen 2019 vorzubereiten.

Trotz fehlendem Vorstand ist der CDU-Stadtverband auch in der Zukunft personell sehr gut aufgestellt.