Neuigkeiten
09.09.2020, 10:53 Uhr
Pressebericht September 2020
Nominierung Fabian Gramling als Bundestagskandidat

Generationswechsel im Wahlkreis Neckar-Zaber: 
Der 33-jährige Fabian Gramling aus Bietigheim-Bissingen wurde als Nachfolger des Urgesteins Eberhard Gienger als Bundestagskandidat nominiert. 
Er ist seit 2016 Landtagsmitglied und gehört dem Landesvorstand der Baden-Württembergischen CDU an. 

Nach einer Banklehre erlangte er über den zweiten Bildungsweg die allgemeine Hochschulreife. 
Das nebenberufliche Masterstudium mit dem Schwerpunkt Steuerlehre, Bilanzierung und Wirtschaftsrecht schloss er erfolgreich ab. 
Von 2009 bis 2017 arbeitete Gramling bei einer renomierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. 
Als Dozent an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg teilte er sein Wissen mit jungen Menschen.

Seine Schwerpunkte sieht er in der Digitalisierung, der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, einer innovativen Wirtschaft, einer Technologieoffenheit, im Umwelt- und Klimaschutz sowie beim Thema Leistung- und Steuersystem.

„Ich werde mich dafür einsetzen, dass das Arbeitsrecht zeitgemäß gestaltet wird“, so Gramling und zum Thema Leistung: 
„Da ist etwas in Schieflage geraten.“ „Es ist wichtig, dass sich die Gesellschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit und Naturschutz verändert. 
Aber man darf diese Probleme nicht mit Verboten lösen“ so Gramling zum Thema Umwelt- und Klimaschutz.

Kraft tankt er mit seiner Verlobten beim Wandern, beim Joggen oder als Jäger und er liest gerne. Er ist bekennender VfB-Fan.

 

 

Fabian Gramling